Sehr geehrte Zuweiserin, sehr geehrter Zuweiser

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen! Gerne stehe ich Ihnen bei physiotherapeutischen Fragen zur Verfügung.

Physiotherapeutische Zuweisungen
Telefon 052 672 77 78
Fax 052 672 77 79
HIN physiotherapieamrheinfall@hin.ch


Wichtige Hinweise zur Physiotherapie
Die üblichen Behandlungszeiten sind in der allgemeinen Physiotherapie sowie in der Beckenphysiotherapie 30 Minuten. In gewissen Fällen sind jedoch längere Behandlungszeiten erforderlich. Dies beispielsweise bei älteren Menschen oder Patienten mit relevanten Nebendiagnosen wie neurologischen Erkrankungen, Lungenfunktionsstörungen, Einschränkungen von mehreren Körperbereichen, die in der Therapie berücksichtig werden müssen.
Um mir eine
individuelle Planung zu ermöglichen, bitte ich Sie höflich, alle relevanten (Neben-) Diagnosen sowie für die Beckenboden-Rehabilitation zwei Behandlungen pro Tag auf der Verordnung zu vermerken. Medizinische Untersuchungsberichte sind wichtige Informationsquellen für die Therapie. Ich bitte Sie daher, mir die relevanten Berichtkopien zusammen mit der Therapieverordnung zur Verfügung zu stellen.
Patienten mit einer Schmerzproblematik können bei uns für die begleitende Heimbehandlung ein Elektrostimulationsgerät (TENS) beziehen. Bei entsprechender Schmerzdiagnose werden die Mietkosten von den Kostenträgern vergütet.

Für sämtliche Zuweisungen stehen Ihnen unsere
Verordnungsformulare (links für Beckenboden-Rehabilitation, rechts für allgemeine Physiotherapie) zur Verfügung. Sie können diese auch elektronisch bearbeiten.
Sehr geehrte Zuweiserin, sehr geehrter Zuweiser

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen! Gerne stehe ich Ihnen bei physiotherapeutischen Fragen zur Verfügung.

Physiotherapeutische Zuweisungen
Telefon 052 672 77 78
Fax 052 672 77 79
HIN physiotherapieamrheinfall@hin.ch


Wichtige Hinweise zur Physiotherapie
Die üblichen Behandlungszeiten sind in der allgemeinen Physiotherapie sowie in der Beckenphysiotherapie 30 Minuten. In gewissen Fällen sind jedoch längere Behandlungszeiten erforderlich. Dies beispielsweise bei älteren Menschen oder Patienten mit relevanten Nebendiagnosen wie neurologischen Erkrankungen, Lungenfunktionsstörungen, Einschränkungen von mehreren Körperbereichen, die in der Therapie berücksichtig werden müssen.
Um mir eine
individuelle Planung zu ermöglichen, bitte ich Sie höflich, alle relevanten (Neben-) Diagnosen sowie für die Beckenboden-Rehabilitation zwei Behandlungen pro Tag auf der Verordnung zu vermerken. Medizinische Untersuchungsberichte sind wichtige Informationsquellen für die Therapie. Ich bitte Sie daher, mir die relevanten Berichtkopien zusammen mit der Therapieverordnung zur Verfügung zu stellen.
Patienten mit einer Schmerzproblematik können bei uns für die begleitende Heimbehandlung ein Elektrostimulationsgerät (TENS) beziehen. Bei entsprechender Schmerzdiagnose werden die Mietkosten von den Kostenträgern vergütet.

Für sämtliche Zuweisungen stehen Ihnen unsere
Verordnungsformulare zur Verfügung. Sie können diese auch elektronisch bearbeiten.
Sehr geehrte Zuweiserin, sehr geehrter Zuweiser

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen! Gerne stehe ich Ihnen bei physiotherapeutischen Fragen zur Verfügung.

Physiotherapeutische Zuweisungen
Telefon 052 672 77 78
Fax 052 672 77 79
HIN physiotherapieamrheinfall@hin.ch


Wichtige Hinweise zur Physiotherapie
Die üblichen Behandlungszeiten sind in der allgemeinen Physiotherapie sowie in der Beckenphysiotherapie 30 Minuten. In gewissen Fällen sind jedoch längere Behandlungszeiten erforderlich. Dies beispielsweise bei älteren Menschen oder Patienten mit relevanten Nebendiagnosen wie neurologischen Erkrankungen, Lungenfunktionsstörungen, Einschränkungen von mehreren Körperbereichen, die in der Therapie berücksichtig werden müssen.
Um mir eine
individuelle Planung zu ermöglichen, bitte ich Sie höflich, alle relevanten (Neben-) Diagnosen sowie für die Beckenboden-Rehabilitation zwei Behandlungen pro Tag auf der Verordnung zu vermerken. Medizinische Untersuchungsberichte sind wichtige Informationsquellen für die Therapie. Ich bitte Sie daher, mir die relevanten Berichtkopien zusammen mit der Therapieverordnung zur Verfügung zu stellen.
Patienten mit einer Schmerzproblematik können bei uns für die begleitende Heimbehandlung ein Elektrostimulationsgerät (TENS) beziehen. Bei entsprechender Schmerzdiagnose werden die Mietkosten von den Kostenträgern vergütet.

Für sämtliche Zuweisungen stehen Ihnen unsere
Verordnungsformulare zur Verfügung. Sie können diese auch elektronisch bearbeiten.
Angebot der Beckenphysiotherapie

Urogynäkologie / Urologie der Frau
  • Belastungsinkontinenz
  • Urgeproblematiken
  • Entleerungsstörungen
  • Beckenringschmerzen
  • Senkungsbeschwerden/Prolaps
  • Sexuelle Dysfunktionen wie Dyspareunie und Vaginismus
  • Vor/nach gynäkologischen Operationen
  • Beschwerden in/nach der Schwangerschaft
  • Detrusor-Sphinkter-Dyssynergie
Urologie
  • Entleerungsstörungen
  • Erektile Dysfunktion
  • Vor/nach Prostatektomie
  • Detrusor-Sphinkter-Dyssynergie
Proktologie
  • Aktive und passive Stuhlinkontinenz
  • Entleerungsstörungen
  • Anismus/Dyssynergie
  • Nach Geburtsverletzungen
  • Anale Schmerzen, Krämpfe
  • Senkungsbeschwerden/Prolaps
  • Vor/nach Rektaloperationen
Viele der oben aufgeführten Beschwerden können auch im Zusammenhang mit Erkrankungen wie Diabetes, Multiple Sklerose, Parkinson, Schlaganfall, Demenz, Erkrankungen der Atemwege und bei Jugendlichen als Folge von frühkindlichen Entwicklungsdefiziten auftreten. Kenntnisse über die Symptome und Krankheitsverläufe von Begleiterkrankungen gehören zum Kompetenzbereich der Beckenphysiotherapie.


Angebot der allgemeinen Physiotherapie

Die Physiotherapie am Rheinfall bietet auch allgemeine muskuloskeletale Behandlungen an. Zum Beispiel bei Rückenschmerzen, zur Vorbereitung und Nachbehandlung nach operativen Eingriffen an der Wirbelsäule, an Gelenken u.a.


Massnahmen

Geräte-unterstütze Behandlungsmethoden wie Elektrostimulation, EMG-, Ultraschallbiofeedback und Ballontraining werden genauso angewandt wie die manuelle Therapie. Zudem sind in der Beckenphysiotherapie auch urotherapeutische Aufgaben integriert. Anleitung zum Trink-, Miktions- und Stuhlverhalten sowie Beratung und Anleitung im Umgang mit Inkontinenzhilfen übernehme ich gerne und kompetent. Aktive Massnahmen sowie ein individuelles Heimübungsprogramm bilden das Rückgrat der Therapie.

Angebot der Beckenphysiotherapie

Urogynäkologie / Urologie der Frau
  • Belastungsinkontinenz
  • Urgeproblematiken
  • Entleerungsstörungen
  • Beckenringschmerzen
  • Senkungsbeschwerden/Prolaps
  • Sexuelle Dysfunktionen wie Dyspareunie und Vaginismus
  • Vor/nach gynäkologischen Operationen
  • Beschwerden in/nach der Schwangerschaft
  • Detrusor-Sphinkter-Dyssynergie
Urologie
  • Entleerungsstörungen
  • Erektile Dysfunktion
  • Vor/nach Prostatektomie
  • Detrusor-Sphinkter-Dyssynergie
Proktologie
  • Aktive und passive Stuhlinkontinenz
  • Entleerungsstörungen
  • Anismus/Dyssynergie
  • Nach Geburtsverletzungen
  • Anale Schmerzen, Krämpfe
  • Senkungsbeschwerden/Prolaps
  • Vor/nach Rektaloperationen
Viele der oben aufgeführten Beschwerden können auch im Zusammenhang mit Erkrankungen wie Diabetes, Multiple Sklerose, Parkinson, Schlaganfall, Demenz, Erkrankungen der Atemwege und bei Jugendlichen als Folge von frühkindlichen Entwicklungsdefiziten auftreten. Kenntnisse über die Symptome und Krankheitsverläufe von Begleiterkrankungen gehören zum Kompetenzbereich der Beckenphysiotherapie.


Angebot der allgemeinen Physiotherapie

Die Physiotherapie am Rheinfall bietet auch allgemeine muskuloskeletale Behandlungen an. Zum Beispiel bei Rückenschmerzen, zur Vorbereitung und Nachbehandlung nach operativen Eingriffen an der Wirbelsäule, an Gelenken u.a.


Massnahmen

Geräte-unterstütze Behandlungsmethoden wie Elektrostimulation, EMG-, Ultraschallbiofeedback und Ballontraining werden genauso angewandt wie die manuelle Therapie. Zudem sind in der Beckenphysiotherapie auch urotherapeutische Aufgaben integriert. Anleitung zum Trink-, Miktions- und Stuhlverhalten sowie Beratung und Anleitung im Umgang mit Inkontinenzhilfen übernehme ich gerne und kompetent. Aktive Massnahmen sowie ein individuelles Heimübungsprogramm bilden das Rückgrat der Therapie.

Angebot der Beckenphysiotherapie

Urogynäkologie / Urologie der Frau
  • Belastungsinkontinenz
  • Urgeproblematiken
  • Entleerungsstörungen
  • Beckenringschmerzen
  • Senkungsbeschwerden/Prolaps
  • Sexuelle Dysfunktionen wie Dyspareunie und Vaginismus
  • Vor/nach gynäkologischen Operationen
  • Beschwerden in/nach der Schwangerschaft
  • Detrusor-Sphinkter-Dyssynergie
Urologie
  • Entleerungsstörungen
  • Erektile Dysfunktion
  • Vor/nach Prostatektomie
  • Detrusor-Sphinkter-Dyssynergie
Proktologie
  • Aktive und passive Stuhlinkontinenz
  • Entleerungsstörungen
  • Anismus/Dyssynergie
  • Nach Geburtsverletzungen
  • Anale Schmerzen, Krämpfe
  • Senkungsbeschwerden/Prolaps
  • Vor/nach Rektaloperationen
Viele der oben aufgeführten Beschwerden können auch im Zusammenhang mit Erkrankungen wie Diabetes, Multiple Sklerose, Parkinson, Schlaganfall, Demenz, Erkrankungen der Atemwege und bei Jugendlichen als Folge von frühkindlichen Entwicklungsdefiziten auftreten. Kenntnisse über die Symptome und Krankheitsverläufe von Begleiterkrankungen gehören zum Kompetenzbereich der Beckenphysiotherapie.


Angebot der allgemeinen Physiotherapie

Die Physiotherapie am Rheinfall bietet auch allgemeine muskuloskeletale Behandlungen an. Zum Beispiel bei Rückenschmerzen, zur Vorbereitung und Nachbehandlung nach operativen Eingriffen an der Wirbelsäule, an Gelenken u.a.


Massnahmen

Geräte-unterstütze Behandlungsmethoden wie Elektrostimulation, EMG-, Ultraschallbiofeedback und Ballontraining werden genauso angewandt wie die manuelle Therapie. Zudem sind in der Beckenphysiotherapie auch urotherapeutische Aufgaben integriert. Anleitung zum Trink-, Miktions- und Stuhlverhalten sowie Beratung und Anleitung im Umgang mit Inkontinenzhilfen übernehme ich gerne und kompetent. Aktive Massnahmen sowie ein individuelles Heimübungsprogramm bilden das Rückgrat der Therapie.